Hintergrund von Rebolting

Was

Wir wollen nachhaltige Sanierungen in den Klettergebieten der Schweiz mit bestem Material unterstützen.  

  • Erfahrungsaustausch fördern und fordern, damit Sanierungen optimal gelingen.
  • Sensibilität für die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Klettergebieten und deren Absicherungsstil fördern und weiterentwickeln.
  • Topos oder Routenauflistung der realisierten Projekte für alle zur Verfügung stellen.

Wer

Rebolting ist ein Verein, der sich aus aktiven Teammitgliedern und Gönnern zusammensetzt.

Vorstand

Präsident: Raphael Schmid, rphlrbltngch

Backoffice: Kay Unterer, kay@rebolting.ch

Material & Know how: André von Rotz, andre@rebolting.ch

Kommunikation: Pesche Wüthrich, pesche@rebolting.ch Severin von Lanthen, severin@rebolting.ch

Sponsoring: Tim Müller, tim@rebolting.ch; Raphael Schmid raphael@rebolting.ch


Der Verein ReBolting ist von der Steuerpflicht befreit. Damit kannst Du Deine Gönnerbeiträge als Vergabungsabzug von Deinem steuerbaren Einkommen abziehen.

Weiterführende Informationen findest Du unter: http://www.taxinfo.sv.fin.be.ch/taxinfo/display/taxinfo/Vergabungsabzug

 

Wie

ReBolting ist als Verein angewiesen auf Sponsoren- und Spendengelder. Durch die einfache Organisationsstruktur können wir eingehende Projekte rasch bearbeiten und Sanierer innert nützlicher Frist mit dem gewünschten Material ausstatten. Uns ist es wichtig, die Vielfalt und Individualität der Kletterouten zu erhalten. Die Verantwortung für Sanierungen liegt dabei immer bei den Initianten.

  • Vorabklärungen bezüglich Naturverträglichkeit wurden vorgenommen.
  • Das Einverständnis der Erschliesser über die Art der Sanierung wurde eingeholt (Charakter der Route nach der Sanierung, mögliche Begradigungen oder sonstige Veränderungen in der Linienführung und Hakensetzung).
  • Altes Material wird grundsätzlich entfernt (zu nostalgischen Zwecken können einzelne Ansichtsexemplare belassen werden).
  • Neue Zwischensicherungen werden nur in solidem Fels angebracht, an gut sichtbaren Stellen, wo das Einhängen der Expressen optimal möglich ist. 
  • Nach Abschluss des Projektes wird ein Topo gezeichnet mit allen nötigen Angaben.